ANZEIGE

Diabetische Neuropathie

Naturmedizin 1/2023

Antiinflammatorische Substanzen verschaffen Linderung

Rund 30 % aller Diabetiker:innen leiden an einer schmerzhaften diabetischen Neuropathie (painful diabetic neuropathy, PDN). Auf der Suche nach neuen Behandlungsoptionen, die direkt in den pathologischen Mechanismus eingreifen, setzten Forschende aus Iran auf das antiinflammatorische und antioxidative Coenzym Q10 (CoQ10).

Mehrere klinische Studien haben gezeigt, dass eine CoQ10-Supplementierung zur Schmerzlinderung bei Patient:innen mit Fibromyalgie beitragen kann. Die kürzlich veröffentlichte Studie liefert nun auch positive Daten zum Einsatz von CoQ10 bei PDN. Insgesamt 112 Patient:innen mit PDN erhielten acht Wochen lang zusätzlich zu Pregabalin 150 mg/Tag entweder CoQ10 oder Placebo 100 mg alle acht Stunden.

In der Intention-to-treat-(ITT)-Population führte die Kombination von CoQ10 und Pregabalin nach acht Wochen zu einer signifikant größeren Schmerzlinderung als die Therapie mit Placebo + Pregabalin. Auch die Ansprechrate, gemessen als ein Rückgang der Schmerzen um mind. 50 %, war unter der zusätzlichen CoQ10-Gabe höher als im Placeboarm. Ferner ging bei den mit CoQ10 behandelten Patient:innen die Belastung durch schmerzbedingte Schlafstörungen zurück. Die Daten sprechen dafür, dass Patient: innen mit PDN von antioxidativen und antinflammatorischen Supplementen wie CoQ10 profitieren könnten.

Quelle:

Amini P et al.: Coenzyme Q10 as a potential add‑on treatment.
Eur J Clin Pharmacol 2022; 78(12): 1899–1910

ICD-Codes: G63
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x