ANZEIGE
Langzeitfolgen von SARS-CoV-2
In einer Umfrage unter US-Amerikanerinnen gaben 16 % an, dass es bei ihnen infolge einer SARS-CoV-2-Infektion zu Zyklusunregelmäßigkeiten gekommen sei. Risiko­fakto­ren waren unter anderem die Schwere der Infektion sowie die Abstammung der Frau.

Vorbeugung von Infektionskrankheiten im Kindesalter

nur für Fachkreise Schützt Stillen vor Mittelohrentzündung?

Die Akute Mittelohrentzündung (AOM) ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten von Kindern und betrifft über 70 % vor ihrem 2. Geburtstag. In Entwicklungsländern gilt die AOM als einer der häufigsten Gründe bei Kindern, Antibiotika einzunehmen. Das ...

Neues Messinstrument zu Langzeitfolgen von Covid-19

nur für Fachkreise Häufigkeit des Post-Covid-Syndroms

Wie viele Menschen von einem „Post-Covid-Syndrom“ (PCS) betroffen sind und welche Faktoren zu einem solchen beitragen, hat ein Team um Prof. Dr. Thomas Bahmer, Internist und Pneumologe des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), untersucht. Die Forschungsgruppe ...

Immunsystem

Schon das Anschauen löst Immunantwort aus

Personen, die mit krankheitsbezogenen ekelerregenden Videos konfrontiert werden, weisen eine erhöhte Konzentration der Antikörper Immunglobulin A im Speichel auf. Das zeigt eine Studie von Forschenden des Fachbereichs Biologie der Universität Hamburg mit 116 Testpersonen. ...

Praxisfall

Misteltherapie bei Long-COVID-bedingtem Erschöpfungssyndrom

Seit Beginn der Corona-Pandemie muss sich die Medizin immer intensiver mit einem Syndrom auseinandersetzen, das als Long-COVID oder Post-COVID bekannt ist. Der folgende Fall eines postviralen Long-COVID mit dominanter Fatigue-Symptomatik beschreibt, ähnlich wie bei onkologischen Ans&...

Sekundäre Pflanzenstoffe gegen Infektionen

Flavonoide bei Erkältung, Influenza und Co.

Virale, akute Atemwegsinfektionen sind der häufigste Grund für den Arztbesuch. Flavonoiden werden antivirale Eigenschaften zugeschrieben und gehören zu den natürlich vorkommenden Polyphenolen in Kräutern, pflanzlichen Lebensmitteln und Getränken. Eine aktuelle...

Propolis bei Allergie

Kostbares Bienenharz mit hohem Potenzial

Viele Patient:innen suchen für die Behandlung ihrer Allergie nach Alternativen. Gründe hierfür sind: Nebenwirkungen z. B. von Antihistaminika und Steroiden, Mangel an wahrgenommener Wirksamkeit und hohe Kosten biologischer Therapien wie Omalizumab. Ein aktueller Mini-Review ...

Naturstoff gegen SARS-CoV-2-Virus

Flavonoide zeigen antivirales Potenzial

Die Chemikerin Prof. Monika Mazik von der TU Bergakademie Freiberg schlägt eine Kombinationstherapie gegen die COVID-19-Erkrankung vor, die auf insgesamt 6 bereits bewährten, sicheren und kostengünstigen Wirkstoffen basiert. Insbesondere ein Naturstoff aus der Gruppe der ...

Immunsystem

Übermäßige Salzzufuhr schwächt die Abwehr

Eine salzreiche Kost ist nicht nur schlecht für den Blutdruck, sondern auch für das Immunsystem. Diesen Schluss legt eine aktuelle Studie unter Federführung des Universitätsklinikums Bonn nahe. In Mäusen, die eine salzreiche Kost erhielten, verliefen demnach ...

Die besten Freunde

Hund und Katze schützen vor Allergie und Asthma

Ein finnisches Forscherteam analysierte Daten von 3.781 Kindern um die Frage zu klären, ob ein Zusammenleben von Geburt an mit Hund, Katze oder landwirtschaftlichen Nutztieren mit einer geringeren Rate an einer späteren Entwicklung von Allergien und allergischem Asthma verbunden ...

Ruhr Universität Bochum

Darm an Entstehung von multipler Sklerose beteiligt?

Bei multipler Sklerose richtets sich das Immunsystem gegen körpereigene Zellen. Warum das passiert, ist weitgehend ungeklärt. In einem Tiermodell konnte jetzt ein potenzieller Faktor beobachtet werden. Das Protein Smad7 mobilisiert im Darm Immunzellen, die dann Entzündungen ...

Mechanismus zur Regeneration von Stammzellen entdeckt

Die Selbstheilungskräfte des Darms

Stammzellen sind verantwortlich für die Regeneration der Darmwand verantwortlich. Doch was passiert, wenn die Stammzellen selbst beispielsweise durch eine Infektion geschädigt werden? Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Max-Planck-...

Herz, Hirn, Niere, Lunge...

Wie tötet Feinstaub?

Eine große Kohortenstudie amerikanischen Forscher-Teams, für die Daten von mehr als 4,5 Millionen US-Veteranen ausgewertet wurden, stellte die Frage, welche Krankheiten in welchem Ausmaß letztendlich für die Mortalität durch Feinstaubbelastungen verantwortlich ...

 

x